Verzicht war gestern, sich Freimachen klingt geil! ? Ob Lust oder Frust, es beginnt in unserem Kopf!

Wer seinen Sprachgebrauch ganz gewusst ändert, überzeugt leichter und schafft mehr Sympathie.

 

Verzicht, Verzicht, das will ich nicht!

Für viele ist das Thema Verzicht unangenehm oder gar schmerzhaft. Unsere Konditionierung zum Thema Freiheit ist eindeutig positiv besetzt. Also ersetze ich ganz bewusst den Begriff „Verzicht“ durch Freimachen!

Freimachen klingt souverän

  • Statt auf die nächste Fernreise zu verzichten, nehmen wir uns die Freiheit vom Reisestress frei zu sein, wir machen uns frei vom Flugbenzin, frei vom Risiko des Fliegens und frei von einem unglaublich hohen Ressourcenverbrauch uvm.
  • Statt auf ein eigenes Auto zu verzichten, erleben wir die Freiheit frei von finanziellen Abhängigkeiten, frei von Unterhaltskosten und frei von vielen Umweltbelastungen (z.B. Landschaft, Luft, Öl, Benzin und Reifen) zu sein
  • Statt auf ein neues Handy zu verzichten, entscheiden wir uns für Qualität und die Freiheit von unnötigen Ressourcenverbrauch wichtiger & seltener Rohstoffe

Freimachen fühlt sich gut an

„Freimachen statt Verzicht“ geht mit vielen positive Assoziationen einher

  • Engagement • Loslassen • Aufmerksamkeit
  • Souveränität • Zuwendung • Verantwortung
  • Klärung • Lösung • Einsparung

Freimachen schafft Freude

Seitdem es in meinem Denken keinen „Verzicht“ mehr gibt, veränderte sich auch mein Sprachgebrauch. So wächst mit jedem Tag meine Freude über meine wiederentdeckten Freiheiten und ich spüre von mal zu mal mehr Gelassenheit.

Freiheit

Nachhaltig und verantwortungsvoll im Denken

„Freimachen statt Verzicht“ führt uns geradewegs zu einem neuen Denken und Konsumverhalten, ein Paradigmenwechsel der dringend nötig ist!

  • so setzen wir unsere Anschaffungen bewusster und länger ein
  • wir umgeben uns künftig mit qualitativ hochwertigen & nachhaltigen Produkten
  • unverpackten Waren geben wir immer öfters den Vorzug
  • wir lassen uns von unnötigen technischen Hilfsmittel nicht mehr verführen

Manipulationen und Blockaden löschen

Was immer unser Denken blockiert oder manipuliert müssen wir erforschen und auflösen. Erst dann entrinnen wir dem Kreislauf unserer Gedanken und Gewohnheiten. Ich erlebe sehr oft in meiner Hypnosepraxis dass für Stress, Angst und Schmerzbelastete Menschen genau das gleiche gilt wie für die Menschen, die mit dem Thema „Freimachen statt Verzicht“ wachsen wollen.

  • Erkennen und Bewusstwerdung
  • Wandel im Denken, Sprechen und Fühlen
  • Stressfrei und entspannter leben

 


Bild 1 Quelle: PixaBay/Wolkee

Bild 2 Quelle: PixaBay/StockSnap

Twitter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.

Social Share Buttons and Icons powered by Ultimatelysocial