Feuchtes Toilettenpapier ersetzen

© PHK Design

Wir nutzen eine praktische Alternative zum feuchten Toilettenpapier

100% Kokosöl

Ein kleines Gefäß (aus alten Beständen) steht mit Kokosöl befüllt beim WC. Es kann nach Bedarf mit einem Löffel oder Finger auf das Toilettenpapier aufgetragen werden und zur sanften Pflege und Reinigung unserer Allerwertesten gute Dienste leisten. Kokosöl oder Kokosnussöl, auch Kokosfett genannt, ist ein weißes bis gelblich-weißes Pflanzenfett, das aus Kopra, dem Nährgewebe der Kokosnuss (Frucht der Kokospalme), gewonnen wird. Es hat einen sehr hohen Anteil gesättigter Fettsäuren. Kokosöl wird in der Küche vor allem zum Backen, Braten und Frittieren verwendet, daneben in der Süßwarenindustrie, für pharmazeutische und kosmetische Zwecke.

Feuchttücher sind problematisch

In Feuchttüchern sind jede Menge Zusatzstoffe enthalten, die die Haut reizen können. Hierzu zählen gerade auch Duftstoffe. Die Duftstoffallergie gehört zu den häufigsten Allergien in Deutschland. Ebenso können auch Feuchthalte- und Konservierungsmittel zu Reizungen führen.

Schneller Wund mit trockenem Papier

Normales trockenes Klopapier reibt und reizt die Haut. Eine weichen Papiersorte anzufeuchten hilft. Danach sollte man zum Trocknen vorsichtig tupfen. In feuchten Hautfalten können sich Bakterien schneller vermehren und es kann immer wieder mal zu Juckreiz kommen. Mehrlagiges Klopapier ist stabiler wenn man es anfeuchtet.

Sanfte und gründliche Reinigung am Bidet

Mit Wasser erzielt man immer noch die beste Reinigungswirkung. An einem Bidet kann die empfindliche Region sanft, aber gründlich gereinigt werden.

Quelle: ©PHK Design & Dr. Heiko Grimme Facharzt für Dermatologie (t-online), © wikipedia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.

Social Share Buttons and Icons powered by Ultimatelysocial